Unternehmenswerte: Mehr Identifikation mit dem Arbeitgeber als angenommen

Ein wichtiger Einflussfaktor auf Mitarbeiter sind die Unternehmenswerte. Sie sollten sich den Bedürfnissen der Mitarbeiter nährern und mit dem Markenversprechen übereinstimmen. Mangelt es an Kohärenz, verliert das Markenverspre-chen seine Glaubwürdigkeit. Die Kommunikation der Multiplikatoren bzw. Mitarbeiter und das Investment in die Marke bringen substanziellen Erfolg.

Risiken der Globalisierung und Digitalisierung

Moral, ethische Vorstellungen und Unternehmenswerte tragen wir mit

Moral, ethische Vorstellungen und Unternehmenswerte tragen wir mit

Bei voranschreitender Entwicklung der Megatrends Konnektivität und Globalisierung bestehen zahlreiche Risiken. Im Folgenden soll auf drei besonders relevante Risiken eingegangen werden.
Erstens: Wenn das Potenzial gegeben ist, über einen Kommunikationskanal wie Facebook 1,9 Milliarden Nutzer zu erreichen, besteht ein hohes Potenzial zur Beeinflussung von Konsumenten. Dies kann im Idealfall positive Wirkungen erzielen und bei negativer Kommunikation schwerwiegende Konsequenzen für die Marke bedeuten. Im Moment der negativen Resonanz kann es dann schnell zu einer Vervielfachung der negativen Einflüsse über das Netzwerk kommen.

Zweitens: Die einfachere Erreichbarkeit potenzieller Verbraucher ist für die Markenunternehmen von Vorteil. Allerdings gilt dieser Umstand auch für Interessensgruppierungen, die schnell und reichweitenstark Meinungsbildung betreiben können. Diese schnelle und reichweitenstarke Meinungsbildung gibt Interessensgruppen einen starken Einfluss. Ein Risiko für Unternehmen und Ihre Marken.
Drittens: Gruppierungen sind schwer zu kontrollieren und mitunter unberechenbar. Somit ist ihre Autonomie ein weiteres Risiko für Unternehmen.

Fazit: Wer sein Unternehmen positiv formt profitiert langfristig

Die Potenziale und Risiken von Brand Management sind enorm. Brand Management kann über den Erfolg oder Misserfolg ganzer Marken und Unternehmen entscheiden. Wenn Brand Management kontinuierlich und nachhaltig auf potenzielle Konsumenten maßgeschneidert wird, können ganze Gesellschaften zum Umdenken bewegt werden. Dies zeigte das Beispiel der Opel Kampagne.
Das benötigte Repertoire an passenden Brand Management Maßnahmen ist umfassend und die Einflussfaktoren multikausal, sodass der Schlüssel zu erfolgreichem Brand Management stets neu und individuell geformt werden muss. Einige Leitpunkte zur Orientierung lassen sich festhalten: Markenherkunft, Branche und Zielgruppe bestimmen den Großteil der zu beachtenden konzeptionellen Ausrichtung.
Branchenrelevante Kampagnen haben das Potenzial, Marken komplett neu zu positionieren und ihnen eine neue Daseinsberechtigung für den Konsumenten und innerhalb einer Gesellschaft zu verschaffen. Der Coca-Cola Weihnachtsmann offenbart sich als Paradebeispiel dieser Disziplin.
Potenziale und Risiken des Brand Managements sind in zahlreicher und wirksamer Art vorhanden. Ziel der Marken muss es sein, die vorhandenen Potenziale zu nutzen und Strategien zur Abwendung von Unternehmensrisiken zu entwickeln. Gelingt dies, kann Brand Management der entscheidende Schlüssel zu unternehmerischem Erfolg sein.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

  1. Wirtschaftsordnung
  2. Was ist Marktführung?